Mittwoch, 3. September 2014

Film Review: Monsieur Claude und seine Töchter

Am letzten Abend des Berlin Trips ging es noch ins Kino. Ich bin extrem zufrieden mit der Filmwahl und den Grund dafür könnt ihr unten nachlesen. :)

Darum geht es :
„Claude und Marie Verneuil (Christian Clavier, Chantal Lauby) sind ein wohlhabendes, leicht konservatives katholisches Ehepaar in der französischen Provinz. Sie haben vier attraktive Töchter. Für die jungen Frauen können sich die Verneuils nichts Schöneres vorstellen, als dass diese von Männern mit den Attributen "attraktiv, französisch, männlich" geehelicht werden. Doch Tochter Ségolène (Emilie Caen) heiratet den Chinesen Chao (Frédéric Chau), Isabelle (Frédérique Bel) den Muslim Rachid (Medi Sadoun) und Odile (Julia Piaton) den Juden David (Ary Abittan). Da hängt der familiäre Haussegen der Verneuils gewaltig schief. Wenigstens ihre jüngste Tochter Laure (Elodie Fontan) ist mit einem französischen Katholiken zusammen. Doch als dieser zum ersten Abendessen vorbei kommt, reißt den besorgten Eltern der Geduldsfaden: Charles (Noom Diawara) ist schwarz. Claude und Marie geben ihre Töchter aber nicht so einfach auf. Sie nutzen die Hochzeitsvorbereitungen, um die unerwünschten Beziehungen zu sabotieren…“

Trailer:

Meine Meinung:
Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Die Geschichte ist einfach nu klasse, aber natürlich auch ein riesen Zufall, denn wann wird es schon mal wirklich so eine Familienkonstellation geben? Der Film beinhaltet eine Menge rassistischer Vorurteile, aber er ist trotzdem extrem witzig, da sich die Freunde der Töchter sogar selbst untereinander mit Vorurteilen ihrer verschiedenen Kulturen beleidigen. Besonders die kurze Szene auf dem Polizeirevier fand ich köstlich, als der Beamte einfach nicht glauben konnte, dass diese vier Männer aus den unterschiedlichen Kulturen allesamt die Schwiegersöhne des Monsieur Claude sein sollen.
Alles in allem ein wirklich empfehlenswerter Film, den ich mir jederzeit noch einmal ansehen würde!
Habt ihr den Film auch gesehen? Wie fandet ihr ihn? :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen