Mittwoch, 1. Juli 2015

DM Produkttest: Beauty Sweeties

Vergangene Woche erhielt ich schon wieder unerwartet Post. Als ich dann den Absender "Beauty Sweeties" gelesen habe, wusste ich aber sofort Bescheid. Ich bin dm Produkttesterin! Und nicht von einem neuen Kosmetikproukt, sondern von Gummibärchen.

Das Besondere:
Diese Gummibärchen nennen sich "Beauty Sweeties", weil sie OHNE Gluten, Fett, Lactose, künstliche Aromen, Konservierungsstoffe und künstliche Farbstoffe sind. Dafür aber Coenzym Q10, Aloe Vera und Kollagen, was im ersten Moment allerding eher seltsam klingt, da man diese Stoffe eher aus Kosmetikprodukten/Cremes kennt.
Auf Codecheck ist diese Sorte leider noch nicht erfasst, weswegen ich nicht sagen kann, ob die Inhaltsstoffe wirklich so gut sind. Allerdings ist Citronensäure enthalten, was weniger schön ist.


Fazit:
Sie sind sehr sehr lecker und man hat beim Naschen auch nicht direkt das Gefühl "Oh Gott eigentlich sollst du doch keine Süßigkeiten essen!" aufgrund des Faktors "Natur Pur" und der etwa anderen Zutaten. Die sechs Sorten finde ich allesamt lecker (ich bin auch kein Typ, der bei Gummibärchen nur bestimmte Farben isst).
Dieses "Lifestyle Confectionary" ist auf jeden Fall zu empfehlen, aber sie sind jetzt nicht so einzigartig und besonders schmackhaft, dass ich deswegen nie wieder Haribo Gummibärchen essen würde, da die Fan Edition mit "Wassermelone" auch schon ganz schön lecker ist. :P
Habt ihr diese gesünderen Gummibärchen schon probiert?

Samstag, 27. Juni 2015

Juni Favoriten (Beauty, Lifestyle, Food)

Die erste Hälfte von 2015 ist schon wieder rum. Wie krass ist das denn? Mein FSJ neigt sich leider auch immer mehr dem Ende entgegen, aber darum soll es heute ja nun nicht gehen.
Meiner Meinung nach, war mal wieder höchste Zeit für einen Favoriten Artikel. Und hier ist er. :)
Was mögt ihr zurzeit sehr?
Ich hatte bisher zwei Bodybutter von Synergen und nun hat mich die Duftrichtung mal wieder angesprochen und deshalb habe ich mir nach der Namensänderung nun eine Bodybutter von ISANA Young gekauft - "Red Fruits" duftet göttlich und pflegt tip top!
Der Lippenpflegestift von Alverde "Cranberry Kirsche" hat es mir aufgrund der Pflege sehr angetan.
Auf mein mattierendes Sonnenfluid möchte ich mittlerweile nicht mehr verzichten. Ich achte seit Monaten nun mehr auf Sonnenschutz und trage dieses Produkt seitdem täglich.
Meine Guhl Feuchtigkeits Gel Kur war aufgebraucht, weshalb ich mir die Tiefen-Aufbau Creme-Kur von Garnier gekauft habe. Und sie leistet bisher gute Dienste.
Meinen ersten China Glaze Lack habe ich mir im Tk Maxx gekauft, da ich mit meinem Überlack nicht mehr zufrieden war und dieser "Fast Forward Top Coat" hier ist wahnsinnig ergiebig und richtig gut.
Zu guter Letzt wären dann noch die Cleansing Pads von essence, die auf einer Seite sogar eine Peelingseite haben. Die Pads sind ausreichend getränkt und entfernen die Foundation wunderbar. Die Peelingseite fühlt sich auch angenehm an.

Die Blümchenbluse von Tally Weijl hat es mir sehr angetan, weshalb ich sie am Liebsten ständig tragen würde.
Die Mini Oreos waren in meiner Brandnooz Markenbox und haben nur für zwei Tage gereicht. Denn die kleinen Schlingel verführen und man kann gar nicht mehr aufhören.
Obst esse ich in letzter Zeit besonders viel und darunter auch täglich eine Nektarine.
Durch die Arbeit im Kindergarten wurde ich zum Cappuccino trinken "verführt" und die Sorte "Cappuccino Classico" von Melitta hat es mir besonders angetan.
Nicht zu vergessen ist die neu erschienene "Fifty Shades Of Grey" - DVD ein großer Favorit von mir (das ebenfalls neu erschienene Buch "Grey" [die Liebesgeschichte der Beiden erzählt aus der Sicht Christians] habe ich mir ebenfalls bei Amazon vorbestellt und das sogar auf Englisch).

Mittwoch, 24. Juni 2015

Gesammelte Post der letzten Woche

Vergangene Woche haben sich ziemlich viele Pakete bei mir angehäuft. Davon kamen drei Bestellungen geplant an und zwei Pakete waren absolute Überraschungen.  So eine extreme Woche gab es noch nie bei mir. Die Post wird sich jedenfalls nicht gefreut haben, 4 Tage der Woche Pakete bei meinen Nachbarn abgeben zu müssen.
Was habt ihr zuletzte bestellt? :)

Montag:
Kam meine H&M-Bestellung an. Ich habe aufgrund des Sales bestellt. Es wurde einiges zurückgeschickt, denn behalten habe ich nur einen Bikini.



Dienstag:
Da kam das erste Überraschungspaket - die Rossmann "Schön für mich"-Box. Meine erste! Ich habe sie im Bloggerverteiler gewonnnen. Und ich finde den Inhalt sehr gut. Aber genauer habe ich euch die Box schon letzten Samstag *hier* vorgestellt.

Mittwoch:
Hier erreichte mich die erste von zwei Amazon Bestellungen. Und zwar bestand dieses aus dem Nivea Badetuch mit Jogis WM Siegeszug (als Fußballfan wollte ich es unbedingt) und aus einem englischen Buch. Irgendwo hatte ich vor wochen dieses Buch auf Deutsch gesehen, aber ich wollte es unbedingt auf Englisch lesen.

Donnerstag:
Am Donnerstag kamen dann noch einmal zwei Pakete an. Zum einen meine bei Amazon vorbestellte "Fifty Shades Of Grey" -DVD und zum anderen wieder ein Überraschungspäckchen. Dieses kam von Balea, da Balea dieses Jahr 20jähriges Jubiläum feiert. Das Duschgel ist ein Duftträumchen, die Bodylotion schnuppert ebenfalls gut (auch wenn ich die Kombination aus Zitrone und Vanille seltsam finde) und über den Schlüsselanhänger habe ich mich auch gefreut.

Samstag, 20. Juni 2015

Rossmann "Schön Fur Mich" - Box Juni 2015

Diese Woche habe ich fünf Pakete innerhalb von vier Tagen erhalten (näheres dazu nächste Woche) und darunter war auch die Rossmann "Schön Für Mich"-Box, die ich im Bloggerverteiler gewonnen habe. Das heißt für mich: Das erste Mal die "Schön Fur Mich"-Box!
Sie ähnelt dem Konzept der dm Lieblinge, da sie auch monatlich erscheint und nur sagenhafte 5€ kostet, dabei hat man aber jeden Monat auf's Neue die Chance sie sich via Facebook zu erspielen.
Es gibt viele Beautyboxen auf dem Markt und das ist nun die vierte, die ich sozusagen ausprobiert habe (Glossybox Young Beauty, dm Lieblinge, Pink Box). Wie ich sie im Vergleich finde, könnt ihr unten nachlesen.
Hattet ihr die "Schön Für Mich"-Box auch schon mal? Wie findet ihr den Inhalt? :)

Inhalt:

Genauer:
Ich bin fast nie ein Benutzer von Trockenshampoo, weswegen ich das nicht zwingend brauche. Ich habe mir nämlich auch erst das Batiste Trockenshampoo extra für dunkelbraunes Haar gekauft, da ich immer mit weißen Rückständen zu kämpfen hatte.
Ich bin kein Freund von solchen Lippenprodukten, daher werde ich lieber jemand anderen damit glücklich machen.

Auf dieses Produkt allerdings bin ich schon sehr gespannt! Es hat sich in der Werbung vielversprechend angehört und hoffentlich kann es die Versprechen auch halten.

Ich habe mir zwar erst vor ca. 2 Wochen eine Sonnencreme von SUNDANCE (dm) gekauft, aber diese hier finde ich trotzdem gut (und passend zur "heißen" Jahreszeit), da es eine Sensitive Variante ist.

In punkto Gesichtscremes möchte ich zwar mehr auf Inhaltsstoffe achten und deswegen eher Naturkosmetikcremes verwenden, aber ich finde die Aok Creme interessant und werde sie deshalb trotzdem verwenden.

Ich bevorzuge Augenbrauenpuder, da ich bei meinen von Natur aus schon "buschigen" und dunklen Augenbrauen nur kleine Lücken ausbessere. Die Farbe dürfte allerdings meiner Augenbrauenfarbe entsprechen, weswegen ich schon sehr auf diese Variante des Augenbrauenausfüllens gespannt bin.

Zahnpasta .. Juhu! ;) Aber ich liebe die Colgate Zahnpastas und deswegen ist das sehr nützlich.

Solche Haargummis mag ich sehr, auch wenn sie bei mir leider nicht den ganzen Tag über meine Haare an Ort und Stelle halten. In schwarz besitze ich sie noch nicht.

Endlich mal ein Naturkosmetikduschgel, dass mir auch vom Duft her gefällt. Es riecht großartig und ich werde es sehr gerne benutzen.

Zu guter Letzt ein Dove Deospray, welches ich nun schon zum zweiten oder dritten Mal besitze. Ich mag den "reinen" Duft und freue mich deswegen sehr darüber.
Fazit:
10 Produkte für normalerweise 5€? Der Wahnsinn! Es stehen zwar leider keine Preise auf dem Kärtchen, aber der Warenwert übersteigt den "Einkaufspreis" mindestens um das Doppelte. Als die Box neu auf den Markt kam fand ich den Inhalt nie so wirklich überzeugend, aber mittlerweile finde ich ihn fast immer toll. Genauso wie diesen hier. Bis auf das Trockenshampoo und das Lippenprodukt werde ich alles selbst benutzen und das ist ein guter Schnitt.
Im Vergleich mit den drei anderen oben genannten Beauty Boxen ist sie für mich definitiv besser als die Glossybox Young Beauty und die Pinkbox, aber nur genauso gut wie die dm Lieblinge.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Inhalt und ich habe mich tierisch über mein sozusagen "Überraschungspäckchen" am Dienstag gefreut. Ein großes Dankeschön an Rossmann!

Samstag, 13. Juni 2015

[Rezept] Tiramisu Torte

Meine allererste Torte habe ich am Pfingstsonntag gebacken. Das Rezept dazu hatte ich aus einer Fernsehzeitung, allerdings habe ich es ein wenig nach meinen Vorstellungen abgeändert.
Ich habe eine alkoholfreie Variante gemacht (aber eigentlich nur aufgrund der Tatsache, dass ich nicht extra Amaretto-Likör kaufen wollte). Die Torte hat mich viel Zeit und Geduld (beim waagerechten halbieren des fluffigen Bodens) gekostet, aber als Liebhaberin von Tiramisu war mir das den Stress des hoffentlichen Gelingens wert.
Mögt ihr Tiramisu? Würde euch diese Torte auch schmecken? :)

Zutaten (für ca. 14 Stücke):
4 Eier
310g Zucker
100g Mehl
50g Speisestärke
1 TL Backpulver
500g Süßkirschen (Glas)
750g Mascarpone + 750g Magerquark
4 EL Zitronensaft
1 Packung Vanillezucker
3 EL Amaretto-Likör (als Ersatz 3 EL Espresso + Mandelaroma)
ca. 30 Löffelbiskuits
Kakaopulver

Und so geht's:
Backofen vorheizen (Elektro: 175°C/Umluft: 155°C). Eier trennen, die Eiweiße steif schlagen und dabei 135g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe einzeln unterziehen.
Mehl, Stärke und Backpulver mischen, unterheben. Teig in eine mit Backpapier belegte Form (Ø 26cm) streichen. Auf der Mittelschiene ca. 25min. backen:  

Die Kirschen in ein Sieb geben, sehr gut abtropfen lassen und trocken tupfen. Quark mit Mascarpone, 175g Zucker, Zitronensaft, Vanillezucker glatt rühren. ¼ der Creme beiseite stellen. Kirschen unter die Creme heben:

Abgekühlten Biskuit waagerecht halbieren. Einen Tortenring um den Boden stellen, beide Hälften mit Amaretto-Likör beträufeln (oder in meinem Fall Espresso und Mandelaroma). Creme einfüllen, zweiten Boden auflegen. 60min. kühlen:

Tortenring abheben. Rand mit Creme bestreichen. Löffelbiskuits etwas kürzen und andrücken. 30min. kühlen und kurz vor dem Servieren mit Kakao verzieren. Et voilà:

Mittwoch, 10. Juni 2015

[Review] Garnier AMU-Entferner 2in1 Waterproof

Mit Augen Make Up Entfernern hatte ich bisher nur Probleme, da sie meine Mascara nie vollständig weg bekommen haben. Umso mehr habe ich mich in meinem Begrüßungspaket der Garnier Blogger Academy über den neuen Garnier Augen Make Up Entferner gefreut.

Produkt:
Die 125ml Flasche, die man für 3,25€ bei dm bekommt, kommt in einer schicken Form und durch die lila/durchsichtige Farbkombination mal in einer anderen Variante, als immer in der gleichen blau/durchsichtigen Kombination.
Durch die Öffnung kommt genau richtig viel Produkt auf das Wattepad.

Problem:
Ich habe von Natur aus schon relativ dunkle, lange und vor allem gebogene Wimpern, weswegen ich nie auf eine Wimpernzange zurückgreifen muss. Aber ich denke auch, dass das das Problem ist, weshalb die Mascara bei mir so schlecht zu entfernen geht. Ich mag nicht 5 Minuten pro Auge "rubbeln", damit es halbwegs weg ist. Deshalb habe ich nun schon vor ca. zwei Jahren das bebe young care Waschgel & AMU-Entferner für mich entdeckt, der aufgrund der nassen Anwendung innerhalb von nicht mal einer Minute alles entfernt.

Und wie ist das Ergebnis beim Garnier Entferner?
Ich lege das Wattepad wirklich nur auf mein geschlossenes Auge, lasse das dann eine halbe Minute "wirken" und ziehe es dann weg.
Wenn ich das Wattepad vollständig damit tränke, bekomme ich zwar ohne großartiges "rubbeln" fast alles weg, dafür läuft aber auch ganz automatisch etwas Öl in die Augen, weswegen ich kurz danach verschwommen sehe. Sobald ich aber zu wenig Produkt auf dem Wattepad habe, sehe ich zwar nicht verschwommen, habe dafür aber nicht die ganze Mascara runter geholt.
Aber das ist wirklich nur MEIN persönliches Ergebnis. Ich bin mir sicher, dass es bei den meisten unter euch super klappen wird und das ihr sehr zufrieden seid. Für mich ist es bisher auf jeden Fall die beste Alternative zu meinem bebe young care Waschgel & AMU-Entferner gewesen.
Habt ihr diesen Entferner auch schon getestet? Oder was benutzt ihr für einen AMU-Entferner?

Samstag, 6. Juni 2015

Outfit - Schick Essen am Pfingstsonntag

Zum Pfingstsonntag hatte ich aufgrund eines Geburtstages nicht nur die Möglichkeit wieder zu backen (Rezept zur Torte folgt nächste Woche), sondern auch mich mal wieder etwas schicker anzuziehen, da wir unter anderem abends zum Griechen Essen gegangen sind. Und dieses Outfit möchte ich euch nun heute zeigen. :)

Zuallerst stand für mich fest, dass ich meinen in Hamburg neu bei Orsay gekauften puderrosa-farbenen Blazer aus dem Schrank holen werde. Drunter trug ich ein weißes Top mit Cut Outs an den Trägern und eine goldene Kette, beides von H&M. Ich empfand es an diesem Tag zwar als warm, aber trotzdem habe ich noch eine mintgrüne Strickjacke, ebenfalls von H&M, aber erst von diesem Jahr, drüber gezogen.
Dazu habe ich mich für meine schwarze Skinny Low Waist Hose von H&M und meine neuen weißen Stoffschuhe mit Blümchen "Stanzungen" vom Schuhcenter Siemens entschieden.




Auf die Nägel kam mal wieder mein geliebter Essie "Fiji".


Mittwoch, 3. Juni 2015

Film Review - Der Nanny

Einige Wochen nach Kinostart habe ich es vor zwei Wochen nun auch endlich in den neuesten Film von Matthias Schweighöfer geschafft. Wie ich den fand, erfahrt ihr heute. :)
Wie fandet ihr den Film? Mögt ihr Matthias Schweighöfer?

Darum geht es:
Karrieremensch Clemens (Matthias Schweighöfer) hat keine Zeit für seine Kinder, weil er ein renommiertes Bauprojekt plant. Dazu gehört auch, angestammte Mieter aus ihren Wohnungen zu jagen. Zu seinen Opfern zählt Rolf (Milan Peschel), der sich das nicht gefallen lassen will. Getrieben von Rachegedanken schleicht er sich als männliche Nanny in Clemens Familie ein, um dem Baulöwen das Leben so unangenehm wie möglich zu machen. Der Spieß könnte sich allerdings umdrehen, denn Clemens Kinder Winnie und Theo machen einen Sport daraus, jedes Kindermädchen so schnell wie möglich wieder los zu werden.“

Trailer:


Meine Meinung:
Ich war froh, dass nach "Frau Ella" endlich mal wieder ein neuer Matthias Schweighöfer Film rausgekommen ist. Ich hatte hohe Erwartungen, da ich seine Filme bisher immer super fand, aber ich wurde nicht enttäuscht.
Ich fand es gut, dass Milan Peschel, der Schauspieler, der schon bei "Schlussmacher" mitgemacht hat, wieder dabei war. Er hat, genauso wie natürlich Matthias Schweighöfer, seine Rolle sehr gut gespielt. Die Story hatte mich am Anfang ein wenig an "Eine zauberhafte Nanny" mit Nanny McPhee erinnert, wobei man die Filme natürlich nicht wirklich miteinander vergleichen kann.
Alles in allem wurde hier mal wieder ein guter Film produziert. Nur hat mich das erste eigene Lied von Matthias Schweighöfer, welches am Ende des Films lief, nicht geflasht. Dafür freue ich mich schon auf den Film "Der geilste Tag" mit Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz.

Samstag, 30. Mai 2015

2 Wochen Urlaub - Food Diary

Ich hatte die ersten zwei Wochen im Mai Urlaub und war davon eine Woche in Hamburg (Artikel dazu *hier*) und eine Woche habe ich zu Hause verbracht, wobei ich da auch jeden Tag etwas vorhatte.
Da ich mich nun schon seit Wochen mehr mit Essen "befasse", wollte ich davon auch mal was mit auf meinem Blog einbringen, da ich mir selbst sowas auch liebend gerne anschaue.

Die Bilder unten sind ausschließlich aus diesen beiden Urlaubswochen. Ich habe euch jetzt nicht alle Mahlzeiten fotografiert, aber so die Hauptmahlzeiten und besondere Dinge. Vielleicht kann ich euch ja Inspirationen geben zum Nachkochen. :)

Vorab möchte ich euch noch sagen, dass mein Lieblingsessen seit ich klein bin Spaghetti Bolognese ist, ich aber seit Monaten jetzt auch vieles neues ausprobiere. Also nicht wundern, wenn ihr unten sehr viel Nudeln seht. :P
Ich nasche sehr gerne (auch wenn das zum Glück gerade etwas weniger geworden ist) und verzichte auf nichts. Ich geniesse es viel essen zu können, ohne das das sofort auf meinen Hüften landet. Ich bin auch kein Vegetarier, geschweige denn Veganer, wobei ich meinen Fleischkonsum etwas zurück geschraubt habe. Lactose- oder glutenintollerant bin ich zum Glück auch nicht und habe auch keine anderen Allergien.

Frühstück:
Was ich nicht auf einem Foto festgehalten habe: Im Hotel in Hamburg habe ich jeden Morgen das Gleiche gegessen, da ich da trotz großer Auswahl am Buffet meiner Linie treu bleibe. Da gab es bei mir immer zwei Mini Croissants, ein Brötchen mit Leberwurst, einen Teller Obst (Wassermelone und Ananas), ein Glas Orangensaft und eine kleine Kanne Früchtetee.

Zu Hause gab es dann in der zweiten Woche Vollkorntoast mit Puten-Lachsschinken, Käse oder Leberwurst. Am Samstag habe ich allerdings Joghurt Pancakes (nach dem Rezept von "Experimente aus meiner Küche") gemacht, die super lecker waren und für mich für Samstag und Sonntag zum Frühstück gereicht haben.

Mittagessen:
Außer ganz viel Nudeln gab es bei mir auch unter anderem ein Tomate-Mozzarella Baguette von Ditsch, einen Vorspeisenteller inklusive einer riesigen Portion Currywurst mit Pommes bei Omas Apotheke, ein Tomate-Mozzarella Panini von der Schanzenbäckerei, Pumpernickel und Bruschetta.

Nudeln:
Nudeln habe ich in den zwei Wochen bzw. gerade in Hamburg beinahe täglich gegessen. Da gab es Spaghetti Bolognese im Il Gallo, Penne mit Spinat Gorgonzola Sauce bei Ciao Bella oder auch Penne Bolognese von Ciao Bella. Selbstgemacht habe ich dann die Penne mit cremiger Thunfisch-Tomatensoße (wieder nach dem Rezept von "Experimente aus meiner Küche"). 

Kaffeepause/Naschereien:
Ich bin in letzter Zeit zum kleinen Kaffeetrinker geworden. Allerdings kein Bohnenkaffee aus der Kaffeemaschine, sondern eher Latte Macchiato.
Am Anreisetag in Hamburg, Montag, gab es nachmittags einen Coffee Caramel Iced Frappés zusammen mit einem Triple Choc Cookie beim Mc Café. Mittwoch gab es mein bisher erstes Ben & Jerry's Eis und das war unglaublich lecker! Am Freitag habe ich vor dem Treffen mit Cynthia einen Caramel Macchiato getrunken.

Eis:
In meiner zweiten Urlaubswoche war ich drei Mal in drei verschiedenen Eiscafés. Da gab es am Montag einen Giotto Becher, am Mittwoch einen Tiramisu Becher und am Samstag einen Choco Coco (eine Mischung aus Schoko und Kokos).

Mittwoch, 27. Mai 2015

App Empfehlung - Codecheck

Ich habe euch bisher eine einzige App vorgestellt und zwar die Kostenkontrolle, die ich euch auch immer noch zum Haushalten eures monatlichen Budgets empfehlen kann. Nun habe ich mal wieder einen Tipp für euch. Inspiriert durch "DiiieJule" achte ich schon seit längerem mehr auf Inhaltsstoffe in Kosmetika als auch in Lebensmitteln und möchte mich auch noch mehr in das Thema einlesen. Und durch sie bin ich auf die Idee gekommen mir die App "Codecheck" zuzulegen. Ich kannte es bisher nur als Website, aber die App hat allerlei Vorzüge. Denn die überarbeitete Version kann eben nicht nur den Strichcode von sowohl Kosmetika, Lebensmitteln, Putzmitteln, etc. scannen und euch dann anzeigen, wie viele und welche guten und schlechten Inhaltsstoffe enthalten sind, sondern sie hat nun sogar sehr informative Artikel wie zum Beispiel "Alles rund um UV-Schutz" oder "Öko für die Nägel" zu bieten.






Ich bin schwer begeistert und kann nur jedem raten sich mehr mit den Inhaltsstoffen in dekorativer als auch pflegender Kosmetik zu beschäftigen und das Gleiche auch bei Lebensmitteln, schließlich ist die Nahrungsaufnahme essenziell wichtig für unser Leben.

Achtet ihr auf Inhaltsstoffe in Kosmetik oder Lebensmitteln?

Samstag, 23. Mai 2015

Hamburg Trip - Meine Unternehmungen

Nachdem ich schon vor zwei Jahren eine Woche zur Kursfahrt im schönen Hamburg war, war das somit mein zweiter Hansestadtbesuch, weswegen ich mich schon ein wenig auskannte. Der "Hauptgrund", weswegen wir vom 04. bis 09. Mai in Hamburg waren, war der Besuch des Musicals "Der König der Löwen".
Mit Hilfe der App "HVV" konnte ich jederzeit nachschauen wann und wie wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu unserem Wunschziel gelangen.
Vereinzelt habe ich euch die genaue Adresse dazu geschrieben, falls ihr da auch mal vorbeischauen wollt. Und da wir eben ab und zu auch bummeln waren, habe ich euch einen separaten Haul Artikel gemacht, den ihr *hier* findet.
Ward ihr schon einmal in Hamburg? Wie gefällt euch die Stadt? :)


Montag:
Mit dem RE und dem ICE waren wir innerhalb von fünf Stunden problemlos in Hamburg angekommen (denn der Bahnstreik begann ja erst Dienstag). Unser Hotel war direkt am Bahnhof, weswegen wir es nicht weit hatten. Den Rest des Tages verbrachten wir dann auf der Mönckebergstraße, am Jungfernstieg und in Rathausnähe. 

Dienstag:
Vormittags sind wir zu den Landungsbrücken um zu schauen, wo am Folgetag die Musical Shuttle Schiffe abfahren. Anschließend ging es nur eine U-Bahn Station entfernt nach St. Pauli und somit natürlich auf die Reeperbahn. Im Panoptium, dem Wachsfigurenkabinett, das sich auf der Reeperbahn befindet, waren wir nicht, da ich da bereits zur Kursfahrt war und ich es leider nicht weiterempfehlen kann. Da lohnt es sich wirklich ein wenig mehr Geld zu investieren und in ein Madame Tussauds zu gehen.
Mir wurde empfohlen auf jeden Fall auch ins Schanzenviertel zu gehen und da das auch wiederum nur zwei Stationen von St. Pauli entfernt war, haben wir diesen Punkt auf meiner "Hamburg To-Do-Liste" auch abgearbeitet. Ich fand es dort sehr cool! Besonders angetan hat es mir die Schanzenstraße mit ihren kleinen Läden. In den Lille Stor (Schanzenstraße 97) habe ich mich verliebt, da er einfach die perfekte Mischung aus Fashion und Lifestyle ist.
Aber wir mussten uns nach dem ganzen Gelaufe auch stärken und da waren wir in Oma's Apotheke (Schanzenstraße 87) - einem etwas altertümlich eingerichteten Laden (passend zum Namen), der aber einfach einen gewissen Charme hat. Für kleines Geld (ca. 6,80€) hatte ich einen kleinen Vorspeisenteller und anschließend eine riesige Currywurst und eine riesige Portion Pommes.
Zum Kinotag waren wir dann 17:30Uhr im "Passage"-Kino und haben uns die neue französische Komödie "Nur eine Stunde Ruhe!" mit Christian Clavier angeschaut (Film Review *hier*). 

Mittwoch:
Am dritten Tag hatten wir nicht allzu viel Zeit für große Unternehmungen, da unser Musical 18:30Uhr los ging und wir das erste Musical Shuttle Schiff (16:30Uhr) nehmen wollten.
Am Vormittag wollte ich unbedingt ins Nivea Haus (Jungfernstieg 51), da ich mir die Nivea Kerze kaufen wollte und später waren wir ein wenig in der Speicherstadt und am Binnenhafen, wo bereits die ersten Vorbereitungen für das bevorstehende Hafenfest getroffen worden. Gegessen haben wir dann bei dem Italiener "Il Gallo" (Deichstraße 17), bei dem ich damals auch schon zur Kursfahrt war und wo es mir gut gefallen hatte.
Das Musical "Der König der Löwen" am Abend war grandios. Es hat mir natürlich von den Kulissen und den "Tierkostümen" her besser als das Musical "Hinterm Horizont" gefallen, bei dem ich letztes Jahr in Berlin war.

Donnerstag:
Den Großteil des Tages waren wir im Tierpark Hagenbeck. Ich bin ganz und gar kein Zoofreund mehr, weswegen mir das Tropen- und Aquariumshaus am Besten gefallen hat. Der Raum mit dem vom Boden bis zur Decke großen Aquarium, in dem sich sowohl Haie, Rochen als auch kleine Fische befunden haben, hat mich fasziniert und dort hätte ich Stunden lang sitzen können.
Abends haben wir in der Europa Passage bei "Ciao Bella" gegessen (was ich euch sehr ans Herz legen kann!). Meine Nudeln mit Spinat und Gorgonzola haben super geschmeckt!

Freitag:
Am letzten Tag vor der Abreise haben wir uns noch einmal einen gemütlichen Vormittag und Mittag auf der Mönckebergstraße gemacht. Mittags habe ich etwas in der Schanzenbäckerei gesnackt, die ein wahnsinnig großes Angebot hat und sogar eine Pasta Station, an der man sich aus verschiedenen Nudelsorten und Soßen sein Wunschgericht zusammenstellen kann. Ich habe mich allerdings für ein Tomate-Mozzarella-Panini entschieden.

Anschließend gab es noch einen Caramel Latte Macchiato beim Mc Café für mich und 15Uhr habe ich dann meine liebe Cynthia vom Zug abgeholt. Auf ihren Wunsch hin waren wir bei New Yorker und daraufhin haben wir uns in einen kleinen "Park" gesetzt und gequatscht. Dann sind wir ins Kölln Haferland (Steinstraße 27), in das ich unbedingt wollte, da ich ein Fan von Kölln Produkten bin. Als sich der Himmel etwas vertrübt hat, sind wir dann in die Europa Passage und haben uns da immer mal ein neues Plätzchen zum Sitzen und Quatschen gesucht. Abends haben wir dann noch zusammen bei Ciao Bella gegessen. Gegen 21Uhr ist sie auch wieder mit dem Zug los.


Samstag:
Am Abreisetag ist im Prinzip nichts spannendes mehr passiert, wobei die Abreise durch den Bahnstreik sehr turbulent war. Unsere ICE-Verbindung ist ausgefallen und so mussten wir zwei Mal umsteigen. Mit dem ICE (der aufgrund von technischen Problemen 20 Minuten Verspätung hatte) ging es dann bis Berlin Hauptbahnhof, von da mit einem Bus nach Dresden und von da dann mit dem RE nach Hause.